Daniela

Der „erste Eindruck“ ist gerade, wenn es um Auftritt und Präsentieren geht, extrem wichtig.

Social Media hat unser Urteil, ob uns eine Person oder ihr Auftritt interessiert oder nicht, noch extrem beschleunigt. Innerhalb weniger Sekunden entscheiden wir über „Top“ oder „Flop“ und scrollen weiter oder schenken unser wertvollstes Gut: unsere Aufmerksamkeit. Dazu gibt es auch eine Regel aus der Kommunikationswissenschaft: Die 7x7x7 Regel des ersten Eindrucks.

Demnach brauchen wir Menschen

7 Sekunden um

7 Eindrücke von Gegenüber aufzunehmen die angeblich

7 Jahre im Gedächtnis bleiben.

Zugegeben: Die 7 Jahre kommen mir ganz schön lang vor für einen ersten Eindruck. Aber einigen wir uns auf „ziemlich lange“. Diese 7 Sekunden in denen wir uns einen Eindruck bilden, werden – wie schon besprochen – durch social media – eher noch kürzer als länger. Darum macht es sich bezahlt, dass Sie sich einmal Gedanken über den eigenen ersten Eindruck machen. Dazu gehören auch ganz oberflächliche Themen wie: Outfit, Haare, Make-Up oder nicht, Körpersprache, Gestik und Mimik. Es gibt dabei kein richtig oder falsch – nur passend zum gewünschten Auftritt oder unpassend.

 

Die Farben geben uns den richtigen Ausdruck beim ersten Eindruck

Aus der Farbenlehre wissen wir, dass Farben wie rot oder orange immer sehr dynamisch, kraftvoll, lebendig wirken. Sie können aber auch genau umgekehrt aggressiv oder „übermächtig“ wirken. Für einen im Gedächtnis bleibenden Eindruck, und wenn diese Farben Ihnen stehen, sind sie aber geeignet.
Grün verbinden wir mit Natur, Wohlbefinden, Wellness, gelb mit Freude, Sonne, Leichtigkeit, schwarz, grau und weiß sind Farben, die sich selbst zurück nehmen und eher als „Leinwand“ für anderes dienen. Blau wirkt seriös, aber nicht so schwer wie schwarz.

Sie sehen: Es lohnt sich, sich auch einmal ein bisschen mit der Farbenlehre zu beschäftigen und abzugleichen damit, wie Sie eigentlich wirken wollen.

  • Wie geht es Ihnen mit Ihrem ersten Auftritt?
  • Ist er immer überlegt?
  • Bedenken Sie, ob Sie sich in einem Outfit wohl fühlen, bevor Sie vor Menschen präsentieren müssen?
  • Wissen Sie, was Ihnen steht und vor allem, wie Ihr Äußeres wirkt?
  • Und haben Sie sich schon einmal Gedanken gemacht, wie Sie bewußt mit Ihrem Äußeren einen ersten Eindruck steuern können?

 

Übung rund um den ersten Eindruck:

Beobachten Sie in den nächsten Tagen Menschen, die Sie das erste Mal sehen und auch Menschen, die Sie schon lange kennen: KundInnen, DienstleisterInnen, PädagogInnen Ihrer Kinder, Menschen beim Sport, ModeratorInnen im Fernsehen. Welchen Eindruck machen diese Menschen rein äußerlich auf Sie? Und wenn Sie diese Person besser kennen: Passen Eindruck und tatsächliches Sein auch zusammen?

Ich freue mich auf Ihre Beobachtungen unter: daniela@wertgespraeche.at

Wertgespräche interaktiv

Buchtipp: Tijen Onaran – Nur wer sichtbar ist, findet auch statt!
26Jan

Buchtipp: Tijen Onaran – Nur wer sichtbar ist, findet auch statt!

Tijen Onaran ist eine Powerfrau und eine eigene Marke. Als…

Der 1. Eindruck: So kann er gelingen!
25Jan

Der 1. Eindruck: So kann er gelingen!

Der „erste Eindruck“ ist gerade bei Auftritt und Präsentation extrem…

Sommerakademie 2023
03Jul

Sommerakademie 2023

Auftritt, Präsentation, Stimme & Körpersprache verbessern in der Sommerakademie 2023

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner